A 81: Unfälle durch Aquaplaning

(Symbolbild)

(ots) Hoher Sachschaden entstand am Mittwoch bei zwei Unfällen auf der
 A81. Zum Glück jedoch ohne Verletzungen blieb, gegen 12 Uhr, ein 59
 Jahre alter Mann bei einem Unfall bei Großrinderfeld. Er war mit
 seinem Opel beim Fahrstreifenwechsel ins Schleudern geraten und kam
 anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überschlug sich
 das Fahrzeug mehrfach und kam auf der Beifahrerseite zum Liegen. An
 dem Pkw und der Leitplanke entstand ein Gesamtsachschaden von zirka
 26.000 Euro. Nur unwesentlich geringer war der enststandene Schaden
 bei einem Unfall gegen 13.30 Uhr im Bereich Ravenstein. Auch hier kam
 der Fahrer mit seinem Pkw, diesmal ein Mercedes, auf regennasser
 Fahrbahn ins Schleudern. In diesem Fall prallte das Fahrzeug jedoch
 zuerst gegen die Mittelleitplanke und kam anschließend nach rechts
 von der Straße ab und im Grünstreifen zum Stehen. Am Mercedes
 entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 20.000 Euro. Der
 26 Jahre alter Fahrer blieb unverletzt.
 

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: