Bad Friedrichshall: Toaster in Brand

(Symbolbild)

(ots) Zwei Scheiben Toastbrot steckte ein Zwölfjähriger am Mittwochmittag in der Wohnung seiner Eltern in Bad Friedrichshaller in den Toaster. Das Gerät hatte offensichtlich einen Defekt, denn es ließ sich nicht mehr ausschalten. Die Folge war eine so kräftige
 Rauchentwicklung in dem Toaster, dass der Rauchmelder auslöste. Der
 Jugendliche rannte aus der Wohnung und alarmierte die Feuerwehr.
 Diese hatte mit dem Löschen keine Probleme, der Sachschaden blieb
 überschaubar.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]