Osterburken: Beleidigt, bespuckt, geschlagen

(Symbolbild)

Ermittlungen gegen 29-Jährigen
  (ots) Vermutlich unter Einfluss sogenannter Kräutermischungen und Alkohol geriet ein 29-Jähriger am Mittwoch in Osterburken völlig außer Rand und Band. Eine Fußgängerin verständigte gegen 20.15 Uhr die Polizei, da sie von einem zunächst unbekannten Mann im Bereich des Bahnhofs verfolgt und darüber hinaus beleidigt und angegangen wurde. Nur wenig später wurde den Beamten gemeldet, dass sich der Störenfried zwischenzeitlich in einem Supermarkt in der Adelsheimer
 Straße aufhält und dort begonnen hat zu randalieren. Ferner sei er
 von einer Ladendetektivin beim Stehlen erwischt worden und hatte im
 Anschluss eine Kassiererin leicht verletzt. Darüber hinaus bespuckte
 und beleidigte er die Frauen. Beim Eintreffen der Streife wurde der
 mutmaßliche Dieb von der Detektivin festgehalten. Ein Versuch der
 Beamten, den 29-Jährigen zu beruhigen, scheiterte. Auch gegenüber den
 Polizisten blieb er aggressiv und beleidigte und bedrohte sie. Als
 ihm die Beamten die Handschließen anlegten, spuckte er nach einem
 Beamten und widersetzte sich vehement, wobei er sich leicht
 verletzte. Trotz massiver Gegenwehr wurde der 29-Jährige zum
 Streifenwagen und in eine Zelle des Polizeireviers gebracht. Bei der
 Durchsuchung des Unruhestifters fanden die Polizisten drei Päckchen
 mit vermutlichem „Spice“ (Kräutermischungen) und beschlagnahmten
 diese. Die Ermittlungen dauern an.
 

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Artikel empfehlen: