Neckarelz: Lokführer mit Pfefferspray attackiert

(Symbolbild)

(ots) Am Sonntag, gegen 07:30 Uhr, wurde ein Lokführer im Bahnhof Mosbach-Neckarelz mit Pfefferspray besprüht. Nach bisherigem Ermittlungsstand des Bundespolizeireviers Heilbronn wartete der 55- jährige Lokführer im Bahnhof Neckarelz am Bahnsteig auf seinen Zug. Plötzlich kam eine Personengruppe von fünf männlichen Personen auf ihn zu. Diese pöbelten ihn an, provozierten ihn und schlugen ihm den Tabak aus der Hand. Schließlich wurde er durch zwei Personen von hinten festgehalten und von einer weiteren mit Pfefferspray besprüht. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Bahnhofsvorplatz. Der Fahrdienstleiter, welcher den Vorfall beobachtete, verständigte die Polizei. Zwei der Täter konnten durch Streifen des Polizeireviers Mosbach vorläufig festgenommen werden. Die anderen Personen sind flüchtig. Der Lokführer musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden.
 
 Das Bundespolizeirevier Heilbronn sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen und auch weiteren Geschädigten des Pfeffersprayeinsatzes. Der noch unbekannte Pfeffersprayer wird wie folgt beschrieben: Ca. 20 Jahre alt und trug zur Tatzeit ein hellblaues Hemd sowie eine beige Sweatjacke. Sachdienliche Hinweise werden unter Tel.Nr.: 07131- 888260-0 entgegengenommen.
 
 

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

1 Kommentar

  1. So etwas ist unerhört und gehört hart bestraft!

    Ich bitte die Staatsanwaltschaft, sofort beim Amtsgericht Haftbefehle gegen die Beschuldigten zu beantragen und zu erlassen, und die Täter bis zur Hauptverhandlung in Haft zu lassen. Die sollten mal in U-Haft kommen und aus ihren Fehlern lernen. Ich hoffe auch, dass der vorsitzende Richter Herr Dr. Alexander Ganter, die Sitzung eröffnet.

Kommentare sind deaktiviert.