Mosbach: Bleiche wird bebaut

26 öffentliche Parkplätze bleiben bestehen
 

  (ots) Die Stadt Mosbach informiert, dass die übergangsweise auf der Bleichwiese eingerichteten Schotterparkplätze nur noch bis Freitag, den 8. Juli zur Verfügung stehen.
 
 Auf einer Teilfläche der sogenannten „Bleichwiese“ gegenüber dem Feuerwehrgerätehaus wurde bereits vor zwei Jahren ein Wohn- und Betreuungsangebot der Johannes-Diakonie errichtet. Die interimsweise eingerichteten Parkplätze im hinteren Bereich (Schotterparkplatz) standen für die Dauer der Bebauung des Gartenwegareals und bis zur Fertigstellung der Tiefgarage Zentrum für Kunden der Innenstadt, aber auch als Kurzparkzone für vier Stunden zur Verfügung. Diese Fläche wird nun ebenfalls bebaut. Der Verkauf des Bauplatzes an einen privaten Investor wurde 2014 beschlossen, nachdem zwei Jahre zuvor bereits eine Entwicklungsvereinbarung geschlossen wurde. Die Vorbereitungen für die Bebauung des Geländes mit drei Gebäuden mit jeweils mehreren Wohneinheiten starten in Kürze.
 
 Aus diesem Grund stehen die rund 70 Parkplätze im hinteren Bereich künftig nicht mehr zur Verfügung. Die 26 gebührenpflichtigen Parkplätze entlang der Bleichstraße gegenüber der Feuerwehr wird es hingegen auch weiterhin geben.
 
 Das Ordnungsamt der Stadtverwaltung empfiehlt den Parkplatzsuchenden ein Ausweichen auf die Wohngebiete zu vermeiden, da sie dort lange nach einer Lücke suchen und möglicherweise mit einem Knöllchen rechnen müssen. Schneller und stressfreier kommen Innenstadtbesucher und (Dauer-) Parkende ans Ziel, wenn sie ihr Fahrzeug sicher auf einem öffentlichen Parkplatz oder in einem Parkhaus abstellen, den ÖPNV oder falls möglich das Fahrrad benutzen.
 
 Infos hierzu gibt es auf www.mosbach.de, Rubrik „Verkehr“.
 


(Grafik: Stadt Mosbach)

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Artikel empfehlen: