A81: Hoher Sachschaden

(Symbolbild)

(ots) Allem Anschein nach die Geschwindigkeit eines von hinten
heranfahrenden Pkw unterschätzt und dadurch einen Unfall verursacht, hat am Sonntag, gegen 10.45 Uhr, ein 56-Jähriger auf der Autobahn 81 bei Großrinderfeld.
Der Mann wollte mit seinem Opel einen vor ihm fahrenden Mercedes überholen und wechselte hierzu auf den linken
Fahrstreifen. Der von hinten heranfahrende Ford Mustang mit seinem 29 Jahre alten Fahrer, war jedoch schneller als angenommen, weswegen der 29-Jährige – um einen Unfall zu vermeiden – nach links ausweichen
musste. Der Ford kam ins Schleudern und stieß gegen den Mercedes, welcher anschließend in die Mittelleitplanke prallte, sich drehte und entgegen der eigentlichen Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen kam.
Durch den Unfall wurde der Fahrer des Ford leicht verletzt und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt zirka 43.000 Euro.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]