Die Höhlen von Bottenga

Fantastische Geschichte von „unserem“ NOKZEIT-Dichter Norbert Scheurig

Norbert-Scheurig2.jpg
Norbert Scheurig

NOKZEIT-Leser kennen Norbert Scheurig – auch bekannt als Neckar-Odenwald-Brecht – aus Haßmersheim bisher lediglich als Lyriker, der mit seinen Reimen Salz in so manche gesellschaftspolitische Wunde streut.
Nun ist dieser Tag mit dem Titel „Die Höhlen von Bottenga“ ein Taschenbuch erschienen, das zeigt, das Scheurig auch erzählen kann.

In der fantastischen Geschichte geht es um Eldor, Sohn des Schmieds Tull und seine Frau Geela, aufgewachsen in Laar, einem großen Dorf im Bottenga-Land. Das Dorf ist von einem riesigen Felsengebirge umgeben, dessen sieben Höhlen, von den Dorfbewohnern noch nie betreten wurden.
Die größte Höhle, von den Einwohner einst „Höhle der singenden Geister“ genannt, war sogar verflucht.
Als jedoch Sartus und seine Horden in das friedliche Land einfallen, ist plötzlich nichts mehr, wie und was es einmal war. Und so ändert sich Eldors Leben genau an seinem 20. Geburtstag.

Das Taschenbuch „Die Höhlen von Bottenga: Fantastische Geschichte“ von Norbert Scheurig ist zum Preis von 6,90 Euro sowohl im Buchhandel vor Ort und im Online-Handel als Paperback erhältlich. (ISBN: 978-374-126-5853)
Außerdem lässt sich die Geschichte als E-Book zum Preis von 3,99 Euro bei allen bekannten Anbietern erwerben.

[asa] 3741265853[/asa]

 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Mosbach: Brand in der Sauna

Wegen der Rauchwolke über Mosbach sollten Anwohner Fenster und Türen geschlossen halten und Klimaanlagen abschalten. (Leserfoto) Keine Hinweise auf Brandstiftung – Keine Verletzten (ots) Starker Rauchaustritt [...]

Jugendprogramm des Mosbacher Sommers 2018

(Foto: Thomas Kottal) Mosbach. (pm) Vielseitig sind die speziell für Jugendliche und junge Erwachsene konzipierten Programmpunkte im diesjährigen Mosbacher Sommer: Ob Konzert, Party oder Kino [...]

Leben aus der Hinmelsperspektive

Jubelkonfirmation in Strümpfelbrunn und Waldkatzenbach Waldbrunn. (jr) „Lobe den Herrn meine Seele – und was in mir ist seinen heiligen Namen“ – mit diesen Worten [...]