Großfahndung nach versuchtem Tötungsdelikt

(Symbolbild)

(ots)   Mit schwersten Verletzungen musste ein 52-Jähriger am Mittwochmorgen von einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Nach dem Stand der derzeitigen Ermittlungen wurde der Mann kurz vor 5.30 Uhr zuhause in seinem Wohnhaus in Hardthausen-Kochersteinsfeld mit einer Machete geschlagen. Tatverdächtig ist sein jüngerer Bruder, der sich auf der Flucht befindet. Vermutlich ist der 45-Jährige unterwegs mit einem grauen Subaru Forester mit dem amtlichen Kennzeichen HN KO 971. Wer diesen Wagen sieht, wird gebeten, umgehend die Polizei über den Notruf 110 zu verständigen. Falls der Fahrer bei seinem Auto ist, sollte dieser nicht angesprochen werden. Schutz- und Kriminalpolizei sind derzeit mit starken Kräften im Raum Kochersteinsfeld zur Fahndung unterwegs.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]