A 81: Handballspielerinnen verunglückt

(Symbolbild)

(ots) Glück im Unglück hatte die neunköpfige Besatzung eines
Renault-Kleinbusses, der am Samstag gegen 14.35 Uhr auf der BAB 81 in Fahrtrichtung Würzburg unterwegs war. Die sich im Alter zwischen 18 und 20 Jahren befindlichen Spielerinnen der SG
Bottwartal waren zu diesem Zeitpunkt gerade auf dem Weg zu einem Handballspiel nach Lauda-Königshofen als auf Höhe des Parkplatzes
„Volkshausen“ ein Reifen an der Hinterachse des Kleinbusses platzte.
Das Fahrzeug kam dadurch ins Schleudern und stieß zunächst gegen die Mittelleitplanke. Die Fahrerin reagierte geistesgegenwärtig und
konnte durch entsprechendes Gegenlenken größeren Schaden verhindern. Der Kleinbus kam im weiteren Verlauf auf Höhe des rechten
Fahrstreifens auf den Rädern zum Stehen. Ein Mannschaftsmitglied
erlitt einen Schock, eine weitere Insassin zog sich eine leichte Verletzung am Finger zu. Der Sachschaden an dem Renault Kleinbus wird auf ca. 5.500 Euro geschätzt. Weitere Verkehrsteilnehmer wurden durch den Unfall nicht in Mitleidenschaft gezogen. Während der Dauer der Unfallaufnahme wurde der Verkehr in Richtung Würzburg einseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.