Gewichtheber-Bundesliga startet

Lokalderby beim AC St. Ilgen am 15.10.2016

Mit dem Auswärtskampf beim AC St. Ilgen starten die Germanen-Heber nach einem wettkampffreien Auftakt in die neue Runde. Die Abteilungsleitung Schwerathletik kann wieder auf die bewährte Mannschaft der letzten Jahre zählen.

Werbung

An der Spitze Nico Müller, Olympiateilnehmer in Rio de Janeiro, zusammen mit Jakob Neufeld, Alexander Oberkirsch, Adrian Müller, Mathäus Hofmann, Philipp Hülser und Yanik Staudt. Einen Ausländerplatz belegt in diesem Jahr Ion Jubirca, eine Verstärkung vom AC Weinheim. Außerdem kam vom ASV Oberböbingen der junge Marius Öchsle, der die Mannschaft komplettiert.

Beim gastgebenden AC St. Ilgen hebt außer dem bulgarischen Weltklasseheber Vasil Gospodinov in dieser Saison auch noch dessen Mannschaftskollege Georgi Shikov. Mit diesen Verstärkungen möchten die Kurpfälzer die Spitze der Bundesligagruppe West angreifen.

Werbung
Beim anstehenden Wettkampf sollten beide Mannschaften in der Lage sein, bei derzeitigem Trainingsstand, deutlich über 800 Punkte zu erreichen.

„Hoffen wir, dass die drei Punkte mit an den Neckar gehen“, so die Obrigheimer Verantwortlichen. Den zweiten Ausländerplatz lässt man sich noch offen. „Leider hat die neue „EU-Regelung“ dazu geführt, dass sich fast alle Vereine mit zwei und mehr Ausländer verstärkt haben, den Spitzenplatz hat der AV 03 Speyer inne, der für die Runde fünf Ausländer gemeldet hat“ heißt es vonseiten des SVO.

Wettkampfbeginn Samstag, 15. Oktober 2016, 20 Uhr Aegidiushalle St. Ilgen. Der SV Germania Obrigheim setzt einen Fanbus ein. Anmeldungen bei Franz Hauß(06261/62747), Abfahrt um 18 Uhr an der Neckarhalle/Trainingsraum

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen