Mosbacher Bürger im Film

Studierende präsentieren „Stadt-Land-Fluss-Geschichten“


Studenten beim Dreh mit Fluglehrer Burkhard Bethke. (Foto: pm)
Mosbach. Das neue Semester startet an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach gleich mit einem besonderen Höhepunkt für Stadt und Region: Am Donnerstag präsentierte der Studiengang Onlinemedien zum sechsten Mal sein Dokumentarfilm-Projekt „Stadt-Land-Fluss-Geschichten“.

Für diese Geschichten haben die Studierenden Menschen aus der Mosbacher Region interviewt, die ganz alltäglich und zugleich doch irgendwie besonders sind. Zur Premiere an diesem Abend waren neben den studentischen Filmemacher auch die Protagonisten der sechs bis acht Minuten langen Filmporträts eingeladen.

Werbung
Werbung
Diese waren Bubacar Sanyang, der Flüchtling aus Gambia, Burkhard Bethke, der Fluglehrer, Senol Eren, der Betreiber einer Shisha-Bar in Obrigheim, Fritz Ott, der Naturschützer und Kletterer, Christoph Gogulski, der Autotuner aus Seckach, Germann Hennrich, der Schnapsbrenner und Martin Pfeil, der Tierpfleger aus dem Wildpark in Schwarzach

Das Filmprojekt ist eine Kooperation des Studiengangs Medien-Onlinemedien und der DOKWERK Filmkooperative in Berlin. Die Moderation des Abends lag in der bewährten Verantwortung von Alexander Dambach vom SWR. Nach den Filmbeiträgen berichteten die studentischen Film-Teams und die Protagonisten von ihren Erfahrungen beim Drehen und beantworteten die Fragen des Publikums.

Infos im Internet:
www.stadtlandfluss-geschichten.de

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: