Gäste stellen den Unparteiischen

Symbolbild

SG Schefflenz – SG Robern/Fahrenbach 1:5

Da kein Schiedsrichter zu dieser Begegnung auftauchte, einigten sich beide Mannschaften auf einen Betreuer der SG Robern/Fahrenbach, der seine Sache tadellos durchführte. Die Gäste gingen in der siebten Spielminute mit 0:1 in Führung und ließen über die gesamte Spielzeit wenig anbrennen. In der 27. und 39. Spielminute legten sie verdient nach und gingen mit einem 0:3 in die Pause.

Nach dem Wechsel konnte die SG Schefflenz das Spiel einigermaßen ausgeglichen gestalten. In der 62. Spielminute der Anschlusstreffer zum 1:3 durch Michael Bergmann. In der Schlussphase kamen die Gäste noch zu weiteren Treffern und durften einen ungefährdeten Sieg feiern.

Werbung

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.