Bildungshäuser werden weiter gefördert

„Bildungshäuser sind vorbildliche Modelle der frühkindlichen Förderung!“

Stuttgart.  (pm) „Man war sich im Ministerrat einig, dass die Bildungshäuser in Baden-Württemberg eine bedeutende Institution der frühkindlichen Förderung und ein wichtiges Bindeglied zwischen den Kindergärten und den Grundschulen im Land darstellen. Deren weitere Förderung ist ein gutes Zeichen für das Bildungswesen in Baden-Württemberg und dies beginnend bei unseren Kleinsten“, so der baden-württembergische Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk.

Die Idee der „Bildungshäuser 3-10“ war 2007 ein Modellversuch in Baden-Württemberg um Kindern den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule durch einen frühzeitigen wechselseitigen Austausch zu erleichtern. Hierzu wurden anfangs noch an 32 Modellstandorten die ansässigen Kindergärten und Grundschulen in einen Kooperationsverbund vereint um ein jahrgangsübergreifendes Lernangebot zu ermöglichen. „In den Bildungshäusern leisten Erzieherinnen und Erzieher gemeinsam mit Grundschullehrkräften hervorragende Arbeit, um Kindern einen guten Übergang vom Kindergarten in die Grundschule zu ermöglichen. Deshalb werden wir dieses Erfolgsmodell endlich auf ein finanziell sicheres Fundament stellen“, betonte Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann. Das Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen bestätigte nach der wissenschaftlichen Begleitung von 2008-2015, dass sich die Bildungshäuser positiv auf die Entwicklung der Kinder auswirken würden.

Werbung

„Es freut mich, dass auch die hervorragende Arbeit der Bildungshäuser im Neckar-Odenwald-Kreis fortgeführt werden kann. Neben den vier Standorten Aglasterhausen, Bödigheim-Waldhausen, Gerichtstetten und Hüffenhardt gehen nun alle Bildungshäuser im Land, da sie sich als erfolgreiches Modell bewährt haben, in den Regelbetrieb über. Die eingeplanten Mehrkosten im Jahreshaushalt sind für Baden-Württemberg eine gut angelegte Investition in die Zukunft“, so der Minister und hiesige Landtagsabgeordnete Peter Hauk.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen