Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen

Leseförderprogramm an der Martin-von-Adelsheim-Schule


(Foto: pm)
_(pm)
„Lesestart — Drei Meilensteine für das Lesen“ ist ein bundesweites Leseförderprogramm, das Familien mit kleinen Kindern von Anfang an bis zu ihrem Eintritt in die Schule begleitet und aus drei aufeinander aufbauenden Phasen besteht. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt.

Die kostenfreien Lesestart-Sets, die ein altersgerechtes Kinderbuch sowie einen Ratgeber mit Tipps und Informationen zum Vorlesen und Erzählen im Familienalltag enthalten, bilden den Kern von Lesestart.

Werbung
Das erste Set richtet sich an Eltern mit einjährigen Kindern, das zweite Set an Familien mit dreijährigen Kindern. Vorlesen und Erzählen sollen im Familienalltag verankert werden. Die Schüler und Schülerinnen der Klassen 1a und 1b der Martin-von-Adelsheim-Schule erhielten nun das Set 3, das zum eigenständigen Lesen motivieren will.

Jedes Kind durfte von Rektorin Veronika Köpfle eine Tasche in Empfang nehmen, die ein altersgerechtes Lesestart-Buch und einen mehrsprachigen Vorlese-Ratgeber für Eltern enthielt.

Rektorin Köpfle ermunterte die Erstklässler möglichst schnell lesen zu lernen um sich damit die Welt der Bücher erschließen zu können. Die Bücher unterscheiden sich je nach Bundesland. Baden- Württemberg hatte sich für
das Buch „Ein Faultier geht zur Schule“ entschieden.

_(Foto: pm)

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Zwölf Siege an zwei Wochenenden

Beerfeldener RFVO-Team auch an Pfingsten erfolgreich auf Schleifenjagd (ra) An zwei Wochenenden besuchten die Reiterinnen und Reiter des RFVO Beerfelden die Turniere an Pfingsten in [...]

Vorfreude auf die Rocky Horror Show

 4.500 Euro spendete die Volksbank eG Mosbach für die diesjährige Spielzeit der Zwingenberger Schlossfestspiele. (Foto: pm) Volksbank eG Mosbach spendete 4.500 Euro für die Schlossfestspiele [...]

Verlorene Heimat und Flucht

(Symbolfoto: Pixabay) Bildvortrag eines geflüchteten jungen Mannes aus Syrien Waldbrunn. Cafe „Cultura“ im evangelischen Gemeindehaus Strümpfelbrunn ist ein Ort der regelmäßigen Begegnung und des kulturellen [...]