Troubadix wandert im Herbst

Unterwegs in heimischen Gefilden


(Foto: privat)
Mosbach. Traditionell finden die Herbstwanderungen des Männerchors Troubadix in der näheren Umgebung von Mosbach statt. Um Spaß bei Geselligkeit und Gesang zu haben, muss man nicht in die Ferne schweifen. Dazu bietet sich die schöne Landschaft rund um Mosbach bestens an. Auch dieses Jahr fand Sängerkamerad und Ausflugs-Organisator Josef Holder wieder eine Route, die die Schönheit unserer Umgebung zeigte.

Am Samstagmorgen traf man sich am Franz-Roser-Platz in Mosbach zum Abmarsch. Auch zwei Lieder, andächtig in der Cäcilien-Kirche gesungen, konnten Petrus nicht umstimmen und so ging es bei strömendem Regen los.

Werbung
Erstes Ziel war der Michaelsberg oberhalb Böttingen, wo man in Schäfers Landrestaurant eingekehrte und ein deftiges Mittagessen zu sich nahm. Natürlich wurden am Tisch einige Lieder zum Besten gegeben, um die anderen Gäste des Restaurants zu unterhalten. Vom Michaelsberg ging’s zur Burg Hornberg. Bei einer Weinprobe wurden die vorzüglichen Weine des Weinguts Burg Hornberg unter fachlicher Anleitung verkostet.

Hier kam es zupass, dass die Troubadix einige Weinlieder in ihrem Repertoire haben. Und die wurden mit zunehmender Begeisterung gesungen. Von der Burg wanderten die Sänger am Weinberg entlang über den neuen Fußgängersteg nach Haßmersheim. Im Wirtshaus am Treidelpfad bezog man Quartier und genoss zum Abendessen das ausgezeichnete Hirschgulasch. Ein langer Abend mit viel Gesang und Unterhaltung schloss sich an. Und am Sonntagmorgen konnte man dann trockenen Fußes nach Mosbach zurückwandern.

Die Sänger waren begeistert von der Tour. Ein entspannenderes Wochenende, als mit Sangesfreunden bei einer Wanderung in unserer schönen Heimat, kann man sich nicht vorstellen, waren sich die Sänger einig.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: