Seckach: Pfefferspray im Zug versprüht

(Symbolbild)

51-Jährige dringend tatverdächtig

(ots) Gestern Mittag gegen 13.40 Uhr versprühte eine alkoholisierte Frau in
einer fahrenden S-Bahn der Deutschen Bahn AG zwischen Zimmern und
Seckach im Neckar-Odenwald-Kreis Pfefferspray.

Werbung
Nach bisherigem Ermittlungsstand des Bundespolizeireviers Heilbronn fiel die Frau zuvor im Bahnhof Osterburken auf, als sie dort lautstark herumschrie und Schüler beschimpfte. In der Bahn setzte sie ihr Verhalten fort.

Zwischen Seckach und Zimmern nahm sie anschließend Zeugenaussagen zur
Folge ein Pfefferspray aus ihrer Tasche und sprühte dieses offenbar gezielt in die Richtung eines 16-jährigen Schülers.

In Seckach verließ die zunächst Unbekannte anschließend den Zug. In
Kleineicholzheim wurde der Zug durch den Triebfahrzeugführer angehalten und die Polizei verständigt. Im Zuge sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte die dringend tatverdächtige 51-Jährige durch eine Streife des Polizeireviers Buchen vorläufig festgenommen werden. Sie hatte einen Atemalkoholwert von 2,4 Promille.

Das Bundespolizeirevier Heilbronn sucht in diesem Zusammenhang nach weiteren Geschädigten und Zeugen und bittet diese, sich unter der Tel.Nr.: 07131-888260-0 zu melden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Gemeinderat besucht Stadtwald Mosbach

 Revierleiter zusammen mit OB Michael Jann und den Stadträtinnen und Stadträten während der Waldbegehung zu sehen. (Foto: pm) Ein Wald mit vielen Funktionen Mosbach. Dieser [...]

Was lange währt wird endlich Matt

(Symbolbild: Pixabay) Mosbacher Schachclub siegt erneut im Viertelfinale des Badischen Schachpokals (pm) Am vergangenen Sonntag wurde in Mosbach ein Viertelfinale des Badischen Schachpokals zwischen den [...]

Neuer NKG – Schuljahresplaner

(Foto: privat) BBBank spendet 2000 Euro für die Schülerinnen und Schüler des NKG Mosbach. (pm) Schon zum zweiten Mal kann den Schülerinnen und Schülern des [...]

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.