Talheim: Mutmaßlicher Brandstifter gesucht

(Symbolbild)

Vater und Sohn verhindern Schlimmeres – Phantombild des Verdächtigen


Wer kennt diesen Mann? (Foto: pm)
(ots) Am Samstag, 12. November, brannte es in einem Mehrfamilienhaus in der Talheimer Gartenstraße. Bei dem Brand erlitten zwei Bewohner im Alter
von 35 und 65 Jahren leichte Rauchvergiftungen. Wie die bisherigen
Ermittlungen ergaben, traf ein Hausbewohner gegen 22.20 Uhr im
Treppenhaus einen Unbekannten, der ihn beim Vorbeigehen sogar noch
leicht zur Seite stieß und dann das Haus in Richtung Marktplatz
verließ. Unmittelbar danach holte er seinen Vater zur Hilfe. Beide
entdeckten den Brand in einem Kellerraum. Die Flammen griffen auch
auf eine Kellertüre über. Sie warnten die anderen Bewohner des
14-Parteien-Hauses und alarmierten die Feuerwehr.

Werbung
Zu zweit versuchten sie, das Ausbreiten der Flammen zu verhindern. Dies gelang, bis die Freiwilligen Feuerwehren Talheim und Lauffen eintrafen und den Brand
löschten. Vater und Sohn erlitten leichte Verletzungen und wurden ins Krankenhaus gefahren. Sie konnten nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Durch das rasche Entdecken des Feuers und das schnelle Eingreifen der beiden Männer konnte der Schaden auf rund 5.000 Euro begrenzt und Schlimmeres verhindert werden. Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei Heilbronn haben die
Ermittlungen aufgenommen.

Der dringende Tatverdacht richtet sich
gegen den Mann, der von dem Bewohner im Treppenhaus gesehen wurde. Der schlanke Unbekannte ist vermutlich Deutscher und spricht hiesigen Dialekt. Sein Alter wird geschätzt auf 30 bis 35 Jahre, seine Größe auf 1,70 bis 1,75 Meter. Zur Tatzeit waren seine schwarzen, glatten Haare nackenlang. Er hatte keinen Bart und trug keine Brille.
Bekleidet war er mit einem grauen Kapuzenpulli mit der rosa Aufschrift BOSS, von der die ganze Brust verdeckt wurde. Außerdem trug er eine schwarze Sportjogginghose und weiße Turnschuhe.

Inzwischen konnte von dem Tatverdächtigen auch ein Phantombild
gefertigt werden. Hinweise auf den Mann oder Hinweise allgemeiner Art
gehen an die Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131 104-4444.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Flüchtlingsintegration war Thema im Neckartal

(Foto: pm)  Neckargerach.  (pm) Zum traditionellen Neckartal-Stammtisch der CDU-Gemeindeverbände Binau, Neckargerach und Zwingenberg konnte der CDU-Vorsitzende der Gemeinde Neckargerach Klaus-Jürgen Damms zahlreiche Gäste begrüßen. Die [...]

Pop meets Sommer am GTO

(Foto: privat) Volles Haus beim Sommerkonzert Volles Haus beim Sommerkonzert Diesmal wurde es sommerlich „poppig“ am GTO. Auch in diesem Jahr erfreuten die Instrumentalgruppen und [...]

DRK sucht Spender für Kühlfahrzeug

Präsident Gerhard Lauth sowie die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tafelladens bitten um Unterstützung für ein neues Kühlfahrzeug. (Foto: pm) Tafelladen braucht Unterstützung [...]