Eberbach: Jungbulle ausgebüxt

(Symbolbild)

In Schlachthof zurückgeführt

Eberbach. (ots) Kaum ihren „Augen trauen“ wollten zwei Streifenbeamte, als ihnen am Samstag um 0.50 Uhr in der Güterbahnhofstraße ein Jungbulle entgegenkam, der ein meterlanges Seil hinter sich her schleifte. Wie sich herausstellte war das Tier aus dem nahegelegenen Schlachthof am Neuen Weg ausgebüxt. Mit Hilfe eines verständigten Metzgers gelang es, den scheuern, widerspenstigen Bullen zum Schlachthof zurück zu führen, sodass das Tier nach etwa einer Stunde wieder „hinter Gittern“ war.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Ausstellung Unternehmerinnen-Forum

(Foto: pm) (pm) Bilder sagen mehr als viele Worte- unter diesem Motto hat das Unternehmerinnen-Forum des Neckar-Odenwald-Kreises eine Ausstellung konzipiert, bei der sich Mitglieder beispielhaft [...]

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]