TBB: Fußgängerin schwer verletzt

(Symbolbild)

(ots) Eine der sieben Todsünden nach dem § 315 c des Strafgesetzbuchs, stellt das Fehlverhalten von Fahrzeugführern an Fußgängerüberwegen dar.

Werbung
Am Dienstagmorgen, um 08.35 Uhr, wurde diese vermutlich in Tauberbischofsheim am Zebrastreifen in der Albert-Schweitzer-Straße erfüllt. Eine 31-Jährige war mit ihrem Skoda in ortseinwärtiger Richtung unterwegs. Nach ersten Ermittlungen mäßigte sie beim Heranfahren an den Übergang ihre Geschwindigkeit nicht, zudem war ihre Frontscheibe beschlagen. Vermutlich aufgrund der schlechten Sicht wurde eine 73-jährige Fußgängerin übersehen und vom Fahrzeug erfasst. Die Frau wurde dabei schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden wo sie intensivmedizinisch behandelt wird. Am Pkw der mutmaßlichen Unfallfahrerin entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]