Stuttgart: Gaffer missachten Persönlichkeitsrechte

(Symbolbild)

Rettungsdiensteinsatz an der Haltestelle Stuttgart-Schwabstraße weckt Sensationsgier von Passanten

(ots) Zu einem Einsatz des Rettungsdienstes ist es am
Dienstagabend (28.02.2017) gegen 17:25 Uhr an der Haltestelle
Stuttgart-Schwabstraße offenbar aufgrund eines epileptischen Anfalls
eines 29-Jährigen gekommen. Der Mann soll in der S-Bahn der Linie S1
in Fahrtrichtung Kirchheim (Teck) zusammengebrochen und krampfend am
Boden liegen geblieben sein.

Werbung
Er wurde anschließend in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Während der Versorgung des
29-Jährigen war das Gleis 2 der Haltestelle Stuttgart-Schwabstraße in
der Zeit von 17:25 Uhr bis 17:55 Uhr gesperrt. Die ebenfalls neben
dem Rettungsdienst alarmierte Bundespolizei verwies vor Ort etwa 30
bis 40 Personen des Platzes, da diese sowohl in der S-Bahn als auch
am Bahnsteig das Einsatzgeschehen beobachteten und zum Teil auch
Videoaufnahmen fertigten. Zwar haben die Passanten vor Ort die Arbeit
der Rettungskräfte nicht unmittelbar gestört, jedoch wurde das
Persönlichkeitsrecht des 29-Jährigen nicht geachtet. Die
Bundespolizei weißt in diesem Zusammenhang daraufhin, dass die Würde
des Menschen insbesondere in Fällen einer Notlage respektiert werden
muss. Couragiert eingreifen, Notruf absetzen und helfen ist richtig –
gaffen, filmen und Aufnahmen verbreiten überhaupt nicht.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Mosbach: Brand in der Sauna

Wegen der Rauchwolke über Mosbach sollten Anwohner Fenster und Türen geschlossen halten und Klimaanlagen abschalten. (Leserfoto) Keine Hinweise auf Brandstiftung – Keine Verletzten (ots) Starker Rauchaustritt [...]

Jugendprogramm des Mosbacher Sommers 2018

(Foto: Thomas Kottal) Mosbach. (pm) Vielseitig sind die speziell für Jugendliche und junge Erwachsene konzipierten Programmpunkte im diesjährigen Mosbacher Sommer: Ob Konzert, Party oder Kino [...]

Leben aus der Hinmelsperspektive

Jubelkonfirmation in Strümpfelbrunn und Waldkatzenbach Waldbrunn. (jr) „Lobe den Herrn meine Seele – und was in mir ist seinen heiligen Namen“ – mit diesen Worten [...]