Werbach/TBB: Widerrechtlich Abfälle verbrannt

(Symbolbild)

(ots) Mit einer Anzeige muss ein 22-Jähriger rechnen.

Werbung
Bei einer Überprüfung am Samstag, gegen 23.15 Uhr, stellte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Tauberbischofsheim im Bereich des Gauweges in Werbach fest, dass der 22-Jährige und seine Bekannten hinter dem Sportheim im Freien ein Feuer entfacht hatten. Im Feuer lagen deutlich sichtbar sieben Fußbälle, viele Metallreste von Schränken, Plastikteile und Müll. Ob die in unmittelbar in der Nähe gelagerten zerschlagenen Teile einer Einbauküche sowie lackiertes Altholz, Plastik-, Farb- und Lackeimer ebenfalls dem Feuer geopfert werden sollten, konnte vor Ort nicht nachgewiesen werden.

Am Samstag, gegen 19.15 Uhr, stellte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Tauberbischofsheim in der Grasbergstraße in Tauberbischofsheim ein Feuer im Freien fest. Wie die anschließende Kontrolle ergab, entzündete der 50-jährige Betroffene, nach Einbruch der Dunkelheit und nur etwa 30 Meter von der L578 entfernt, außer pflanzlichen Abfällen auch Paletten, Bretter und Papier. Die Feuerstelle hatte einen Durchmesser von rund 2 Metern und war etwa 1 Meter hoch

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]