Wertheim: Einbruch und Brand

(Symbolbild)

_(ots)_ Noch unklar sind die Hintergründe zu Einbrüchen sowie einem Brand am
Dienstagmorgen in Wertheim. Feuerwehr und Polizei rückten gegen 6.15 Uhr in die Charles-de-Gaulle-Straße aus, da in der dortigen Kleingartenanlage der Brand einer Gartenhütte gemeldet wurde. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand eine Hütte in Flammen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand jedoch rasch löschen. Dennoch entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Wie bei den weiteren Ermittlungen festgestellt wurde, hatten Unbekannte in
einen angrenzenden Blechschuppen eingebrochen. Zudem stellten die
Polizisten fest, dass in einer Entfernung von etwa 100 Meter vom
Brandort in ein Gartenhaus sowie in ein daneben stehendes Vereinsheim
eingebrochen worden war. Entwendet wurde hier bisherigen
Erkenntnissen zufolge nichts. Der angerichtete Sachschaden beträgt
mehrere Hundert Euro. Bislang ist unklar, ob der Brand in
Zusammenhang mit den Einbrüchen steht. Ferner ist noch nicht bekannt,
weshalb das Feuer ausgebrochen ist. Die Polizei Wertheim hat die
Ermittlungen aufgenommen und hofft unter Telefon 09342 9189-0 auf
Zeugenhinweise.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]