Mosbach: Straßenverkehrsgefährdung

(Symbolbild)

_(ots)_ Zeugen und weitere Geschädigte einer Straßenverkehrsgefährdung am
Dienstagabend bei Mosbach sucht die Polizei. Ein 63-Jähriger war
gegen 19.25 Uhr mit seinem Auto auf der L525 zwischen der Abzweigung
Lohrbach und Schützenhaus unterwegs. Der zunächst unbekannte Fahrer
eines Seats überholte erst einen hinter ihm fahrenden PKW und dann
ihn, obwohl zu diesem Zeitpunkt Gegenverkehr sichtbar war. Der
63-Jährige sowie der hinter ihm befindliche Fahrzeuglenker mussten
stark abbremsen, damit der Seat-Fahrer einscheren und somit ein
Zusammenstoß verhindert werden konnte. Danach fuhr er einfach weiter
ohne den Vorfall zu beachten. Da die beiden Überholten das
Kennzeichen abgelesen hatten, konnte die Polizei einen 21-Jährigen
als den mutmaßlichen Straßenverkehrsgefährder ermitteln. Die Polizei
sucht nun noch weitere Zeugen des Vorfalls. Vor allem der Fahrer des
Autos, das entgegen gekommen war, wird gebeten sich mit dem
Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090 in
Verbindung zu setzen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]

Flüchtlingsintegration war Thema im Neckartal

(Foto: pm)  Neckargerach.  (pm) Zum traditionellen Neckartal-Stammtisch der CDU-Gemeindeverbände Binau, Neckargerach und Zwingenberg konnte der CDU-Vorsitzende der Gemeinde Neckargerach Klaus-Jürgen Damms zahlreiche Gäste begrüßen. Die [...]