Adelsheim: Falsche Gerüchte

(Symbolbild)

(ots) Nach der vorläufigen Festnahme eines Mannes, der am vergangenen
Samstag eine 13-Jährige berührt haben soll, gehen in Adelsheim Gerüchte über eine Vergewaltigung um.

Werbung
Die Jugendliche war gegen 17 Uhr mit einer neunjährigen Freundin im Feldgebiet im Bereich der Hergenstadter Straße beim Spielen, als ein Mann auf sie zugekommen sei. Er habe sie am Arm gezogen und auf eine Wange geküsst. Das Mädchen riss sich los und lief mit ihrer Freundin davon. Der zunächst
Unbekannte habe die beiden verfolgt und „Sorry, sorry“ gerufen. Die
alarmierte Polizei sah kurze Zeit später einen Mann, auf den die Beschreibung passte, in Adelsheim laufen und nahm ihn vorläufig fest.
Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 21-jährigen Afghanen. Die Ermittlungen dauern an. Eine Vergewaltigung, wie im Ort im Umlauf ist, gab es definitiv nicht.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

3 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.