Aktuelles aus der Verbandsliga

Symbolbild

Spitzentrio siegt

 (pm) Die TSG 62/09 Weinheim, der FV Fortuna Heddesheim und der VfR Mannheim sind mit je zwei Siegen in die restliche Rückrunde gestartet. Tabellenführer Weinheim zeigte sich mit einem 5:3 beim VfB Eppingen und beim 4:0 über den TSV Reichenbach in Torlaune.

Ganze 12 Tore kassierte Schlusslicht TSV Strümpfelbrunn. Sieben davon gehen auf das Konto der SpVgg Durlach-Aue, fünf gab es vom FV Lauda. Am Sonntag geht’s für Strümpfelbrunn gegen den TSV Amicitia Viernheim. Viernheim hat zwar mehr als doppelt so viele Punkte auf dem Konto, liegt aber schon fünf Punkte hinter der SG HD-Kirchheim und dem Relegationsplatz. Abstiegskampf pur ist angesagt.

Werbung
Der VfR Mannheim tritt in diesem Jahr erstmals auswärts an. Gegner am Samstag um 14.30 Uhr ist der VfB Eppingen. Das Hinspiel gewann der VfR mit 4:2 Nach einer Niederlage und einem Unentschieden in den ersten beiden Spielen nach der Winterpause wartet der Tabellen-Neunte aus Eppingen auf den ersten Sieg.

Der SV Schwetzingen könnte sich mit einem Sieg vom Tabellenende absetzen. Aktuell trennen den SV vier Punkte vom Gegner SG HD-Kirchheim, die mit 18 Punkten auf dem Relegationsplatz liegen.

Der 1. FC Bruchsal, der FC Germania Friedrichstal und der ASV Durlach haben sich auf den Tabellenplätzen 4, 5 und 6 festgebissen. Seit dem 12. Spieltag hat sich daran nichts getan. Den größten Sprung hat der TuS Bilfingen gemacht, die am 12. Spieltag Dreizehnter, zwischenzeitlich Achter waren und jetzt auf Rang 10 liegen. Der FC Zuzenhausen ist nach einem Absturz um vier Plätze nun wieder zurück auf dem 8. Rang.

Hoffnung beim Nachwuchs des VfB Eppingen: Die Verbandsliga-Teams des VfB sind in allen drei Juniorenspielklassen im bfv-Pokal vertreten. Die ersten Partien werden am kommenden Wochenende ausgespielt.

Der ASV Durlach ist als einziger Verein in der Stadt Karlsruhe Partnerverein der KSC-Fußballschule. Dies teilte ASV-Jugendleiter Marcus Zöller mit, der sich über die neue Kooperation freut: „Dies unterstreicht den Stellenwert des ASV und unterstützt den weiteren Aufbau unserer Jugendarbeit.“

Pokal-Spannung bei der SG HD-Kirchheim: Am 28. März entscheidet sich im zweiten Halbfinale des bfv-Rothaus Pokal, wer Gegner der Waldhof-Bezwinger wird. Um 18.30 Uhr stehen sich die Regionalligisten FC Nöttingen und FC-Astoria Walldorf gegenüber. Das Endspiel steigt am Finaltag der Amateure am 25. Mai 2017.

Während die 1. Mannschaft des TuS Bilfingen mit einem 1:0 über den FV Lauda und einer 1:2-Niederlage gegen den abstiegsgefährdeten TSV Amicitia Viernheim in die Punktspiele gestartet ist, sorgt der Torwart der „Zweiten“ für Furore: Im Spiel bei Wurmberg-Neubärental II verwandelte Bilfingens Schlussmann Yannick Wiedensohler einen Abschlag direkt. Das kuriose Tor war gleichzeitig der Siegtreffer.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]