1899 Hoffenheim meets NKG

HoffeExpress, AOK und Mike Diehl am Nicolaus-Kistner-Gymnasium


(Foto: pm)
(pm) Auch in diesem Schuljahr machte der HoffeExpress gemeinsam mit der Gesundheitskasse AOK Station am Mosbacher Nicolaus-Kistner-Gymnasium.
Die schuleigene Gesundheitsmanagerin Beate Seitz hatte wiederum mit 1899 und der AOK ein umfangreiches und vielfältiges Programm für die Schülerinnen und Schüler der Kursstufe 1 zusammengestellt.

Werbung
Übungsleiter der 1899 Akademie trainierten mit den Schülerinnen und Schülern, qualifizierte AOK-Mitarbeiterinnen informierten über gesunde und abwechslungsreiche Nahrung und am Hoffe-Truck fanden Duelle im Tischkicker statt oder man versuchte sich am Torwandschießen.

Im Laufe des Tages stattete auch Mike Diehl, bekannt als Moderator bei Radio Regenbogen und als Stimme von 1899 dem Nicolaus-Kistner-Gymnasium einen Besuch ab. Der Stadionsprecher der Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena brachte den ehemaligen Nationalspieler Marco Engelhardt mit und in einem Interview stand der Spieler der TSG Mike Diehl Rede und Antwort.

Schulleiter Jochen Herkert bedankte sich abschließend bei Marco Engelhardt, Mike Diehl, der AOK und 1899 für den interessanten und lehrreichen Tag. Besondere Dankesworte gingen an Beate Seitz, die es immer wieder aufs Neue verstehe, attraktive sportliche und gesundheitsfördernde Angebote für die Schülerinnen und Schüler des NKG an Land zu ziehen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]