Generalversammlung der FFW Mülben


Unser Bild zeigt von links: Gesamtkommandant Michael Merkle, Ausschussmitglied Michael Münch, Schriftführer Benjamin Weiß, Abteilungskommandant Timo Bachert, bisheriger Schriftführer Helmut Hagendorn, Bürgermeister Markus Haas, 2. Stellvertretender Abteilungskommandant Reinhard Hagendorn. (Foto: privat)

Mülben. (tb) Zur diesjährigen Generalversammlung der FFW Mülben durfte Abteilungskommandant Timo Bachert nicht nur die Mitglieder der Aktiven- und der Alterswehr, sondern auch Bürgermeister Markus Haas, Gesamtkommandant Michael Merkle und Feuerwehrsachbearbeiterin Anne Simon im Feuerwehrgerätehaus begrüßen.

In seinem Bericht ging Bachert auf die 37 Einsätze im letzten Jahr ein. Die Zahl der Einsätze war gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen und vermutlich die höchste Einsatzzahl, die von der Abteilung in jüngerer Vergangenheit zu absolvieren waren. Die große Zahl ist primär auf die vielen Einzeleinsätzen im Rahmen der schweren Unwetter Ende Mai und Anfang Juni 2016 zurückzuführen (NZ berichtete).

Werbung
Am Ende seines Rechenschaftsberichts dankte Bachert seinen Kameraden für ihren Einsatz im Rahmen der Feuerwehraufgaben sowie für das Engagement bei der Unterstützung der Dorfgemeinschaft und bei der Pflege von Gerätschaften und Gerätehaus.

Die Anzahl der aktiven Mitglieder hat sich mit 18 leicht erhöht, weil die zwei Jungkameraden ihre Volljährigkeit erreicht haben und damit auch in den Einsatz kommen dürfen. Ein Kamerad wechselte in die Alterswehr, die damit jetzt aus vier Personen besteht.

Im Jahr 2017 wird man den Ausbildungsstand der Abteilung weiter verbessern können. So haben bereits mehrere Kameraden ihre Teilnahme am Sprechfunker- und am Atemschutzlehrgang zugesagt. Auch in der Truppmann -Teil 2 Ausbildung – und bei dem Thema Feuerwehr-Führerschein will man weiter voran kommen, blickte Bachert nach vorn.

Der Abteilungskommandant dankte im Namen der Abteilung für zwei größere Spenden im Berichtszeitraum. Es handelte sich hierbei um die Spende einer Tragkraftspritze durch den BGV (NZ berichtete), die in Mülben stationiert wurde und neue Bodenmatten, um vor den Umkleiden nicht auf dem nackten Beton stehen zu müssen, durch einen Waldbrunner Unternehmer.

Im Bericht des Schriftführers wurden weitere Tätigkeiten präsentiert. Neben den Übungen und Einsätzen stellte er auch die Aktionen zur Kameradschaftspflege vor. Die Kassenprüfer bescheinigten dem Kassenwart nach dessen Vortrag eine einwandfreie Führung der Mannschaftskasse.

Vor den turnusgemäßen Neuwahlen einiger Ämter galt es ein langjähriges Mitglied des Abteilungsvorstands zu verabschieden. Der Kamerad Helmut Hagendorn wechselte aufgrund der gesetzlichen Altersgrenze im Februar 2017 in die Alterswehr. Aus diesem Grund stand er auch nicht mehr für die Wahl zum Schriftführer der Abteilung zur Verfügung. Abteilungskommandant Bachert dankte ihm mit einem kleinen Präsent im Namen der Abteilung für die sehr gute und stets zuverlässige Arbeit, die er in den letzten 20 Jahren geleistet hatte.

Es folgte das Grußwort von Bürgermeister Markus Haas. Er dankte den Anwesenden für die geleistete Arbeite im vergangenen Jahr. Besonders hob er hierbei die Einsätze im Rahmen der Unwetter hervor. Auch für die Unterstützung am gesellschaftlichen Leben im Ortsteil sprach er einen besonderen Dank aus. Nachdem einem kurzen Ausblick auf das Jahr 2017, bat er um die Entlastung der Führungsmannschaft, die einstimmig als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit per Akklamation erteilt wurde.

Bei den anstehenden Neuwahlen wurden Abteilungskommandant Timo Bachert, der 2. Stellvertretender Abteilungskommandant Reinhard Hagendorn sowie die Ausschussmitglieder Andreas Liepert und Michael Münch in ihren Ämtern bestätigt. Zum neuen Schriftführer der Abteilung wurde Benjamin Weiß gewählt.

Der in Doppelfunktion anwesende Gesamtkommandant und stellvertretende Kreisbrandmeister Michael Merkle bedankte sich in seinem Grußwort ebenfalls bei der Abteilung sowie der Verwaltung und gab einen kurzen Ausblick auf in der Zukunft anstehende Herausforderungen für die Feuerwehren.

Abschließend wurde das in die Jahre gekommene Mobiliar sowie der Außenzustand des Gerätehauses angesprochen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]

Buchen: Facebook-Party eskaliert

(Symbolbild: Pixabay) Großeinsatz im Odenwald – Polizei sogar aus Bayern angefordert – Jugendliche drohen Polizeibeamten mit falschen Anschuldigung (ots) 18 Streifen aus dem gesamten Bereich [...]