Evangelische Gemeinde feiert drei Jubiläen

500 Jahre Luther – 100 Jahre Pfarrkirche – 80 Jahre SGH Ludwig Prinz von Baden


(Foto: pm)
Strümpfelbrunn.  (jr) Die evangelische Kirche in Strümpfelbrunn wird in diesem Jahr 100 Jahre alt. Den Auftakt zum Jubiläumsjahr machte ein Konzertgottesdienst mit dem Zwingenberger Festspielchor am vergangenen Samstag. Eingebunden in den Gottesdienstablauf sang der Chor unter der Leitung von Prof. Klaus Eisenmann das Kyrie und Gloria aus der Missa brevis von Charles Gounod, gesänge aus der Deutschen Messe von Franz Schubert und eine der sechs Motetten von Gustav Bergmann, die dieser im 19. Jahrhundert dem Haus Baden gewidmet hatte. An der Orgel begleitete Alexander Lenz.

Drei Geburtstage stellte Gemeindepfarrer Jonathan Richter in den Mittelpunkt seiner Ansprache. Zum 500. Mal jährt sich in diesem Jahr der Thesenanschlag von Martin Luther, womit die Reformation ausgelöst wurde, eine Ereignis, so Pfarrer Richter, mit unglaublichen Folgen, die bis heute nachwirken und auch weiter wirken müssen. „Kirche“, so der Pfarrer, „wird neu, wenn Gott Menschen erneuert, wenn sie uns ganz neu und ganz elementar zu Jesus Christus als dem Fundament unseres Glaubens zurückführt.“

Werbung
Passend zum Reformationsjubiläum war im Strümpfelbrunner evangelischen Frauenkreis die Idee entstanden, auf dem Kirchplatz im Eingangsbereich zur Kirche die Lutherrose in Großformat nachzubilden. Noch rechtzeitig zum Festauftakt war die Lutherrose fertig geworden und ist seitdem eine Augenweide für jeden Besucher.

Der zweite Geburtstag betrifft die evangelische Kirche in Strümpfelbrunn. Im April 1914 war mit dem Kirchenbau begonnen worden. Im August desselben Jahres brach der Krieg aus. Trotz mancher Schwierigkeiten konnte der Bau fortgesetzt und im Herbst 1916 weitgehend fertiggestellt werden. „Im Hinblick auf den Ernst der Zeit“, wie in einem Protokoll des Kirchengemeinderats von damals zu lesen ist, wollte man „auf eine Einweihungsfeier verzichten“. Doch die Kirchenleitung bestand auf einer solchen Feier. Diese fand dann am Sonntag Judika, dem 25. März 1917 in bescheidenem Rahmen statt. Auf den Tag genau 100 Jahre später fand nun der Konzertgottesdienst als Auftaktveranstaltung zum Kirchenjubiläum statt. „Seit 100 Jahren feiern wir in dieser Kirche Gottesdienste, Gott zur Ehre und den Menschen zur Stärkung und zu ihrem Heil“, schloss Pfarrer Richter.

Werbung
[themoneytizer id="17065-1"]
Am 20. Mai 1917 besuchte das Großherzogpaar die Kirche. In den Annalen lesen wir dazu: „Das Großherzogpaar war beeindruckt und erfreut über das Gotteshaus, auch über das Luther-Wort am Eingang.“ Das Lutherwort: „Ein feste Burg ist unser Gott“ steht bis heute dort und auch das Haus Baden blieb als Patronatsherren mit der Kirche in Strümpfelbrunn bis heute verbunden. Repräsentant ist heute SGH Ludwig Prinz von Baden von Schloss Zwingenberg. Vor kurzem konnte Prinz Ludwig seinen 80. Geburtstag feiern. Gemeinsam mit seiner Gattin Marianne Prinzessin von Baden wohnten sie dem Gottesdienst bei. Pfarrer Richter übermittelte die Glückwünsche der Kirchengemeinde und erinnerte dankbar an die vielfältige Unterstützung, die der Kirche insbesondere bei Baumaßnahmen vom Haus Baden zuteil geworden war.

Als Dank für Gottes Bewahrung, seine Nähe und Gegenwart in 500, 100 und 80 Jahren erklang zum Schluss des Gottesdienstes der gemeinsam gesungene Choral „Nun danket alle Gott“. Anschließend waren alle Gottesdienstbesucher zu einem Empfang in das Gemeindehaus eingeladen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

DRK sucht Spender für Kühlfahrzeug

Präsident Gerhard Lauth sowie die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tafelladens bitten um Unterstützung für ein neues Kühlfahrzeug. (Foto: pm) Tafelladen braucht Unterstützung [...]

Gemeinderat besucht Stadtwald Mosbach

 Revierleiter zusammen mit OB Michael Jann und den Stadträtinnen und Stadträten während der Waldbegehung zu sehen. (Foto: pm) Ein Wald mit vielen Funktionen Mosbach. Dieser [...]

Was lange währt wird endlich Matt

(Symbolbild: Pixabay) Mosbacher Schachclub siegt erneut im Viertelfinale des Badischen Schachpokals (pm) Am vergangenen Sonntag wurde in Mosbach ein Viertelfinale des Badischen Schachpokals zwischen den [...]