Festnahme im Heilbronner Hauptbahnhof

(Symbolbild)

(ots) Beamte des Bundespolizeireviers Heilbronn überprüften am Freitagabend gegen 20:45 Uhr die Personalien eines 48-Jährigen, der von der Staatsanwaltschaft
Heilbronn gesucht wurde. Gegen den bereits wegen Erschleichens von
Leistungen verurteilten Mann lag ein Vollstreckungshaftbefehl vor.
Die noch zu entrichtende Geldstrafe in Höhe von 1.033,50,-EUR konnte
der deutsche Staatsangehörige nicht begleichen, weshalb er
ersatzweise für 120 Tage in ein Gefängnis muss. Bundespolizisten
brachten ihn im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]