14 Absolventen der ÜAB verabschiedet


(Foto: pm)
Buchen.  (pm) Die berufsbegleitenden Fortbildungslehrgänge zum „Geprüften Technischen Fachwirt“ und zum „Geprüften Technischen Betriebswirt“ sind ein fester Bestandteil im Bildungsangebot der Überbetrieblichen Ausbildungswerkstätte Buchen e.V. (ÜAB). Nach über zwei Jahren intensiven Lernens wurden am Samstag, 08. April, die Absolventen in familiärem Rahmen verabschiedet.

ÜAB Geschäftsführer Jürgen Weiß gratulierte den Absolventen zu ihrem großartigen Erfolg. Er betonte die Bedeutung der beruflichen Weiterbildung und deren Vergleichbarkeit mit akademischen Abschlüssen: „Mit Ihrem Wissen und den gleichzeitig in Ihren Betrieben erworbenen Kompetenzen erfüllen Sie genau die Voraussetzungen, die Fachkräfte und Führungspersönlichkeiten in unseren Unternehmen brauchen.“

Werbung
Mit Freude und Stolz können die Absolventen auf die anstrengende Zeit zurückblicken. Zweimal wöchentlich nach der Arbeit und samstags hatten die Teilnehmer Unterricht. Beruf, Weiterbildung und Privatleben mussten in Einklang gebracht werden – und das war nicht immer leicht. Motivation, Leistungsfähigkeit und Durchhaltevermögen waren gefragt.

Praxisnah wurden die Teilnehmer an durchgängigen Projekten in alle Betriebsabläufe von Unternehmen eingeführt. Innovative Lernmethoden und die Unterstützung in den Netzwerken der Kursgruppen, schaffen ein sehr positives Lernumfeld. Dies und die Verlässlichkeit der Durchführung der Bildungsmaßnahmen – auch bei kleinen Gruppengrößen – zeichnet die ÜAB aus.

Im Namen der IHK Rhein-Neckar überbrachte Frank Bullerkotte, aus dem Bereich Weiterbildung, die besten Glückwünsche zum erfolgreich abgeschlossenen Lehrgang und überreichte die IHK-Prüfungszeugnisse an die Absolventin und die Absolventen. „Der Bedarf an Fachkräften, die sich durch eine berufliche Weiterbildung qualifiziert haben wird zunehmen und sich als Investition in die eigene Persönlichkeit und die berufliche Karriere auszahlen“, betonte Bullerkotte den hohen Stellenwert von IHK-Fortbildungsprüfungen.

Das zeigt sich auch in der Kontinuität der Durchführung der Weiterbildungslehrgänge in der ÜAB. Am 22. April startet der in Folge 18. Kurs zum Technischen Fachwirt. Ein Einstieg ist hier noch möglich.

Den Abschluss zum „Geprüften Technischen Fachwirt“ erhielten: Andreas Berberich, Julia Fischer, Christoph Landeck, Jürgen Münch, Martin Schneider und Mathias Schork.

Den Abschluss zum „Geprüften Technischen Betriebswirt“ erhielten: Marcel Flicker, Jörg Halbig, Jens Hogan, Stephan Kunzmann, Martin Lenz, Florian Mackert, Tomas Ordanic, Benjamin Weiss.

Als Lehrgangsbeste wurden Julia Fischer und Jörg Halbig ausgezeichnet.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]

Flüchtlingsintegration war Thema im Neckartal

(Foto: pm)  Neckargerach.  (pm) Zum traditionellen Neckartal-Stammtisch der CDU-Gemeindeverbände Binau, Neckargerach und Zwingenberg konnte der CDU-Vorsitzende der Gemeinde Neckargerach Klaus-Jürgen Damms zahlreiche Gäste begrüßen. Die [...]