Mosbach: SEK-Einsatz in psychatrischer Klinik

(Symbolbild)

(ots) In einem psychischen Ausnahmezustand befand sich offenbar ein 17-jähriger am Samstagmorgen in einer psychatrischen Klinik in der
Mosbacher Neckarburkener Straße. Der junge Mann wurde dorthin zuvor

Werbung
aufgrund einer Widerstandshandlung gegen Polizeibeamte eingewiesen.
Nachdem er in seinem Zimmer am Samstagmorgen erwachte fing der
Jugendliche sofort an zu randalieren und zerlegte den Raum in seine
Einzelteile. Selbst die hinzugerufene Polizei konnte ihn nicht
beruhigen. Zwischenzeitlich hatte er sich mit abgeschlagenen
Neonröhren und scharfkantigen Eisen bewaffnet. Gegen 11.21 Uhr konnte eine Spezialeinheit der Polizei den Randalierer überwältigen; beim
Zugriff wurde niemand verletzt.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]