Bad Friedrichshall: Kinder auf Gleisen

(Symbolbild)

(ots) Gleich zweimal sind Beamte des Bundespolizeireviers Heilbronn am gestrigen Dienstag wegen Kindern im Gleisbereich an den Hauptbahnhof Bad Friedrichshall-Jagstfeld ausgerückt.

Werbung
Gegen 15:15 Uhr hielten sich offenbar drei Kinder im Gleis auf, weshalb der Zugverkehr bis 15:45 Uhr für diesen Streckenabschnitt eingestellt werden musste. Knapp fünf Stunden später befanden sich laut Zeugenangaben mehrere Jugendliche und Kinder am Bahnsteig 1. Diese sollen sich offenbar immer wieder ins Gleis begeben haben. In beiden Fällen trafen die Bundespolizisten keine Kinder mehr vor Ort an. Die Bundespolizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass Aufenthalte im Gleisbereich lebensgefährlich und verboten sind. Lokführer können mit ihren Zügen/Stadtbahnen nicht ausweichen. Selbst bei einer sofort eingeleiteten Notbremsung kommen Züge erst nach mehreren hundert Metern zum Stehen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Ausstellung Unternehmerinnen-Forum

(Foto: pm) (pm) Bilder sagen mehr als viele Worte- unter diesem Motto hat das Unternehmerinnen-Forum des Neckar-Odenwald-Kreises eine Ausstellung konzipiert, bei der sich Mitglieder beispielhaft [...]

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]