Niederstetten: Wohnhausbrand

(Symbolbild)

Sieben Personen im Krankenhaus

(ots) In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 03.16 Uhr, geriet ein
Kühlschrank im Keller eines Zweifamilienwohnhauses, vermutlich aufgrund eines technischen Defekts, in Brand. Das Feuer fraß sich bis in die oberen Stockwerke durch. Da es sich um ein Holzhaus handelte, fanden die Flammen reichlich Nahrung.
Das Feuer konnte bis gegen 04.00 Uhr durch die eingesetzte Feuerwehr gelöscht worden. Alle sieben Bewohner, eine gesamte Familie, wurden mit leichten Rauchgasvergiftungen vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert. Die Schadenshöhe beträgt etwa 200.000 Euro. Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehren Niederstetten und Adolzhausen mit insgesamt 32 Mann im Einsatz.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]