Neckarsulm: Falsche Bundespolizeibeamte

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(ots) Als Bundespolizeibeamte gaben sich am Dienstag mehrere Anrufer bei
einem 74-Jährigen aus.

Der Neckarsulmer erhielt Anrufe, in deren Verlauf ihm erzählt wurde, dass Einbrecher gefasst wurden, in deren Unterlagen die Beamten den Namen des Seniors gefunden hätten. Damit weiter ermittelt werden könne, müsse er Geld überweisen. Dies tat der
74-Jährige dann auch in der Hoffnung, dass sich alles schnell klären
werde. Dass das Geld in vierstelliger Höhe weg ist, kann natürlich
mit Sicherheit angenommen werden. Die Polizei warnt davor, diesen
Betrügern auf den Leim zu gehen. Polizeibeamte würden nie Geld
fordern. Es wird geraten, mit solchen Anrufern gar nicht zu sprechen,
sondern aufzulegen und die richtige Polizei zu alarmieren.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: