Neuenstadt: „Wasserleiche“ war Rehbockkadaver

(Symbolbild)

(ots) Eine Frau verständigte am Mittwochmittag, gegen 16.30 Uhr, die Polizei, da sie während einer Kanutour auf dem Kocher einen Gegenstand gesehen hat bei dem es sich möglicherweise um eine menschliche Leiche handeln könnte.

Werbung
Der Gegenstand den sie beschrieb, soll die Größe eines menschlichen Torsos haben und mit einem blauen T-Shirt bekleidet sein und sich im Geäst am Flussufer, circa 100 Meter nach der Brücke nach Bürg flussabwärts, befinden. Um den Fundort herum soll zudem starker Verwesungsgeruch wahrnehmbar sein. Die Suche nach dem mutmaßlichen Körper in unwegsamen Gelände gestaltete sich zunächst schwierig weshalb die Feuerwehr ein Schlauchboot einsetzte. Gegen 19.00 Uhr konnte im beschriebenen Bereich ein stark verwester Rehbockkadaver aus dem Kocher geborgen werden.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: