Neckarsulm: Nach Erpressung in Haft

(Symbolbild)

(ots) Drei Wochen nachdem sie einem Neckarsulmer Wirtschaftsunternehmen in Aussicht gestellt hatten, dieses durch die Veröffentlichung kompromittierenden Bildmaterials zu schädigen, konnte die Kriminalpolizei die Täter ermitteln.

Werbung
Die beiden ungarischen Staatsbürger hatten Ende Mai zunächst per E-Mail mit dem Unternehmen Kontakt aufgenommen und eine Summe von über einer Million Euro dafür verlangt, angeblich schädigendes Bildmaterial zurückzuhalten. Die Polizei konnte die Identität der beiden Männer herausfinden und feststellen, dass diese sogar zeitweise über eine Fremdfirma in dem Unternehmen beschäftigt waren.

Am 09. Juni erschienen beide persönlich auf dem Firmengelände, um einen
siebenstelligen Betrag zu fordern. Mitarbeiter des Unternehmens verständigten umgehend die Polizei. Die 20- und 21-jährigen Männer ließen sich widerstandslos festnehmen. Da weitere Ermittlungen den Verdacht gegen die Männer erhärteten, wurden durch die Staatsanwaltschaft Heilbronn Haftbefehlsanträge gestellt. Die
Haftbefehle wurde am Samstagvormittag durch das AG Heilbronn in Vollzug gesetzt.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]