Wähler besuchen MdB Warken im Bundestag


(Foto: BPA)
(pm) Bis zum heutigen Mittwoch war eine bunt gemischte Besuchergruppe aus dem Main-Tauber-Kreis für knapp vier Tage zu Gast in Berlin. Die gut 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren dabei einer Einladung der Bundestagsabgeordneten Nina Warken (CDU) gefolgt.

Werbung
Während des Aufenthaltes in der Hauptstadt absolvierte die Gruppe ein abwechslungsreiches Programm, das Nina Warken gemeinsam mit dem Presse- und Informationsamt der Bundesregierung zusammengestellt hatte.

So war die Gruppe für ein Informationsgespräch im Bundesministerium des Innern und ist selbstverständlich auch für ein Treffen mit Nina Warken im Reichstagsgebäude zu Gast gewesen. Dabei beantwortete die aus Tauberbischofsheim stammende Abgeordnete zahlreiche Fragen zu aktuellen Geschehnissen und zu ihrer Arbeit in verschiedenen Ausschüssen und Gremien des Deutschen Bundestages. Im Anschluss an das Gespräch konnte der Besuch aus der Heimat bei schönstem Sommerwetter den Blick über Berlin von der der Kuppel des Reichstagsgebäudes aus genießen.

Werbung

Daneben standen für die Nordwürttemberger noch eine Stadtrundfahrt und der Besuch der Ausstellung „Wege, Irrwege, Umwege – Die Entwicklung der parlamentarischen Demokratie in Deutschland“ im Deutscher Dom auf dem Programm.

„Es ist mir wichtig, den Menschen aus der Heimat die Möglichkeit zu geben, sich vor Ort ein Bild meiner Arbeit machen zu können“, so Warken. „Denn auf diese Weise wird die politische Arbeit hier in Berlin für die Bürgerinnen und Bürger greifbar und bietet die Gelegenheit zum wechselseitigen Austausch.“

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen