Mosbach: Kiffenden Kokser gestoppt

(Symbolbild)

(ots) Ein Drogenvortest, der im Rahmen einer Kontrolle am Donnerstag, gegen 0.30 Uhr, in Mosbach bei einem Autofahrer durchgeführt wurde ergab, dass dieser vermutlich bei seiner Fahrt unter dem Einfluss von THC und Kokain stand.

Werbung
Der Mann war zuvor mit seinem BMW auf der B 27 unterwegs und wurde dort von Beamten des Polizeireviers Mosbach kontrolliert. Nachdem das Testergebnis feststand, musste der Mann die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten. Seinen Führerschein durfte er zunächst behalten, dennoch durfte er unmittelbar nach der Überprüfung nicht weiterfahren und muss mit einem Fahrverbot rechnen. Auch eine Anzeige wird auf ihn zukommen. Und dies nicht nur wegen der Fahrt unter Drogeneinfluss, sondern auch wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln, da bei ihm auch noch eine Ecstasy-Tablette aufgefunden werden konnte.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Mit eisernem Willen zur Bestleistung

(Foto: privat) (tob) Nach 19 km Renndistanz, 78 Hindernissen und extremen Wettkampfbedingungen an zwei sehr anstrengenden Tagen waren die Kräfte am Ende. Aber es hat [...]

Fleisch in Supermärkten nicht verramschen

(Foto: pm) NGG will faire Preise – Im Landkreis 250 Jobs in der Fleischwirtschaft Neckar-Odenwald-Kreis. (pm) 2,19 Euro für 600 Gramm Nackensteak? Mit Blick auf [...]

SC Weisbach mit neuem Trainerduo

Unser Bild zeigt die beiden neuen Trainer Michael Leiner und David Galm (Foto: Emanuele Zerbo) Gut gemischter Kader soll auch in der kommenden Spielzeit die [...]

11 Kommentare

    • Ich habe mich an der Reihenfolge orientiert. Soweit mir bekannt ist, ist in solchen Fällen, wie dem beschriebenen, die Kokain-Sucht, die eigentliche Sucht. THC bzw. Cannabis/Gras wird konsumiert, um wieder runter zu kommen. Daher ist der Fahrer ein Kokser, der gekifft hat. Andersrum macht wenig Sinn 😉

Kommentare sind deaktiviert.