Wegen Hitze – Splitt auf Kreisstraße

Symbolbild - Sonstiges

Aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen: Straßenmeistereien bringen auf einigen Straßen im Kreis Splitt aus – Geschwindigkeitsbeschränkungen

Neckar-Odenwald-Kreis. (lra) Aufgrund der anhaltend hochsommerlichen Temperaturen müssen die Straßenmeistereien im Neckar-Odenwald-Kreis aktiv werden. Denn bei einigen Straßen, die mit einer älteren Oberflächenbehandlung versehen sind, weichen die Bindemittel auf und steigen an die Oberfläche. Dort reichern sie sich an und bleiben an den Reifen, vor allem von langsam fahrenden Fahrzeugen, kleben.

Werbung
So können Belagsbestandteile herausgerissen werden und es entsteht durch die Bitumenanreicherung nach dem Abkühlen bei Nässe ein Griffigkeitsproblem. Aus diesen Gründen verteilen Mitarbeiter der Meistereien auf den weichen und warmen Anreicherungen derzeit Splitt.

Betroffen von der Splittausbringung sind folgende Straßen im Mittelbereich Buchen: L 577 (Walldürn – Waldstetten), L 518 (Walldürn – Gerolzahn), L 615 (Langenelz – Laudenberg), K 3968 (Hainstadt – Hornbach – Rippberg), K 3919 (Schloßau – Hesselbach) und die K 3910 (Wettersdorf – Neusaß).

Werbung

Im Mittelbereich Mosbach sind betroffen: L 633 (Neckargerach –Neckarkatzenbach), L 527 (Neckargerach – Reichenbuch), L 584 (Limbach – Scheringen- Waldhausen), L 520 (Waldhausen – Großeicholzheim), K 3965 (Sennfeld-Leibenstadt) und die L 1099 (Unterschefflenz – Roigheim).

Aus Gründen der Verkehrssicherheit ist es erforderlich, diese Streckenabschnitte auf eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Kilometer pro Stunde zu begrenzen. Verkehrsteilnehmer, insbesondere Motorradfahrer, werden um eine vorsichtige Fahrweise gebeten.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.