Höpfingen: Nach Arbeitsunfall in Lebensgefahr

(Symbolbild)

(ots) Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein Arbeiter Donnerstagmittag bei Reinigungsarbeiten in einem Umspannwerk in Höpfingen. Vermutlich ein

Werbung
Lichtbogen aus einem Schaltschrank mit Starkstrom verursachte eine Stichflamme die sowohl den Arbeiter selbst als auch eine auf dem Boden ausgelegte Fliesmatte enzündete. Der Mann musste mit schweren Verbrennungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Seine neben ihm arbeitenden Kollegen erlitten durch den Vorfall leichtere Verbrennungen. Sie wurden ebenfalls in Krankenhäuser gebracht. Die stromführenden Schaltkästen waren deutlich gekennzeichnet und nicht Teil des Reinigungsprogramms der Arbeiter.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: