Heilbronn: Brand in der Schultoilette

(Symbolbild)

(ots) Brandalarm im Justinus-Kerner-Gymnasium wurde am Dienstag, am Ende der großen Pause ausgelöst. Da sich noch viele Schülerinnen und Schüler im Freien befanden, mussten die Lehrkräfte nur relativ wenige der junge Leute aus dem Gebäude weisen und es wurde auch niemand durch die starke Rauchentwicklung verletzt.

Werbung
Zwei Schülerinnen mussten mit Kreislaufschwierigkeiten vom Rettungsdienst betreut werden. Es wurde festgestellt, dass in der Jungentoilette im zweiten Obergeschoss zwei Papierhalter brannten, wodurch es zu einer enormen Rauchentwicklung kam. Die Berufsfeuerwehr Heilbronn schätzt den entstandenen Schaden bzw. die Kosten für die Reinigung von Rauch und Ruß auf wahrscheinlich 100.000 Euro. Der Unterricht kann frühestens am Donnerstag weitergehen. Hinweise auf die Täter gibt es bislang keine.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Verdienstmedaille an Dr. Johannes Limberg

_Dr. Johannes Limberg, weit über Buchen hinaus bekannter und beliebter Kinderarzt, ist anlässlich der Übergabe seiner Praxis an Dr. Samfira Körner für fast vierzigjährige außerordentliche [...]

Mit eisernem Willen zur Bestleistung

(Foto: privat) (tob) Nach 19 km Renndistanz, 78 Hindernissen und extremen Wettkampfbedingungen an zwei sehr anstrengenden Tagen waren die Kräfte am Ende. Aber es hat [...]