Heilbronn: Brand in der Schultoilette

(Symbolbild)

(ots) Brandalarm im Justinus-Kerner-Gymnasium wurde am Dienstag, am Ende der großen Pause ausgelöst. Da sich noch viele Schülerinnen und Schüler im Freien befanden, mussten die Lehrkräfte nur relativ wenige der junge Leute aus dem Gebäude weisen und es wurde auch niemand durch die starke Rauchentwicklung verletzt.

Werbung
Zwei Schülerinnen mussten mit Kreislaufschwierigkeiten vom Rettungsdienst betreut werden. Es wurde festgestellt, dass in der Jungentoilette im zweiten Obergeschoss zwei Papierhalter brannten, wodurch es zu einer enormen Rauchentwicklung kam. Die Berufsfeuerwehr Heilbronn schätzt den entstandenen Schaden bzw. die Kosten für die Reinigung von Rauch und Ruß auf wahrscheinlich 100.000 Euro. Der Unterricht kann frühestens am Donnerstag weitergehen. Hinweise auf die Täter gibt es bislang keine.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Waldbrunn: Gewinnerinnen stehen fest

Das Bild zeigt von links Sarah Tabea Ortner, Glücksfee Laila Sury Ortner, Bürgermeister Markus Haas und Badeaufsicht Silvia Eck. (Foto: Hofherr) Katzenbuckel-Therme wertet Umfrage aus [...]

Fünf Preise beim Känguru-Wettbewerb

Auf dem Bild zu sehen die Gewinner und zwei der unterrichtenden Mathematiklehrkräfte. (Foto: privat) Eberbach.   (pm) 48 Schülerinnen und Schüler des Hohenstaufen-Gymnasiums Eberbach haben dieses [...]