Heilbronn: Angriff auf Sanitäter

(Symbolbild)

(ots) Zum Glück unverletzt blieben zwei Rettungssanitäter bei einem tätlichen Angriff eines gestürzten Radfahrers am Sonntagabend in Heilbronn.

Werbung
Mit einem Fahrrad fuhr ein 49-jähriger Mann gegen 20.30 Uhr die Frankfurter Straße, Ecke Weststraße und stürzte vermutlich weil er betrunken war in den Grünstreife und blieb dort liegen. Rettungssanitäter wollten dem Gestürzten zu Hilfe kommen und ihn notfalls medizinisch versorgen. Dies quittierte der 49-Jährige mit einem Angriff, weshalb die Polizei verständigt wurde. Der Radfahrer, der deutlich deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte, ehe er sich auf seinen Drahtesel schwang, musste die Beamten begleiten, um eine Blutprobe abzugeben. Zudem musste er die Nacht in einer Ausnüchterungszelle verbringen, da er sich weiterhin aggressiv und völlig uneinsichtig verhielt.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]