Die AWN informiert

Auch diese Pflanzen bzw. vom Buchsbaumzünsler befallene Pflanzen dürfen bei der Grüngut-Annahme / Grüngutplatz abgegeben werden

 
Neckar-Odenwald-Kreis. (pm) Bereits seit geraumer Zeit wird das gehäckselte Material von der Grüngutannahme bzw. von Grüngutplätzen nicht mehr direkt, sondern erst nach einem Hygienisierungsprozess auf den Feldern ausgebracht. Über die Hygienisierung werden etwaige, im Grüngut vorhandene Erreger von Pflanzenkrankheiten, Pflanzenschädlinge oder auch Unkrautsamen sicher zerstört. Somit können nun auch ursprünglich nicht erlaubte Pflanzen wie Jakobskreuzkraut, Ambrosia oder mit Feuerbrand befallene Pflanzen beim Grüngut entsorgt werden. Dazu gehören auch vom Buchsbaumzünsler befallene Pflanzen. Kleine Mengen befallener Pflanzenteile können auch über die Hausmülltonne entsorgt werden. Weitere Fragen zur Entsorgung von Grüngut beantwortet gerne das Beratungsteam der AWN unter Telefon 0 62 81/9 06-13.
 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]