Viernheim: Pilzsammler findet toten Säugling

(Symbolbild)

Verdächtige Tasche im Wald – Sterbliche Überreste eines Säuglings

(ots) Nachdem ein Pilzsammler am Samstag (09.09.) in einem Waldstück eine Tasche fand, in der sich nach erstem Anschein menschliche Knochen befanden, haben sich die Vermutungen der Ermittler nach ersten Untersuchungsergebnissen der Rechtsmedizin nun bestätigt.

Werbung
Es handelt sich bei dem Fund um die sterblichen Überreste eines Säuglings. Angaben zum Geschlecht des Säuglings, zur Liegezeit der Knochen und zur Todesursache sind derzeit Gegenstand weiterer, noch andauernder Untersuchungen. Die Ermittlungen des Kommissariats 10 der Kriminalpolizei in Heppenheim zu den Hintergründen des Falls laufen derzeit auf Hochtouren.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]

Buchen: Facebook-Party eskaliert

(Symbolbild: Pixabay) Großeinsatz im Odenwald – Polizei sogar aus Bayern angefordert – Jugendliche drohen Polizeibeamten mit falschen Anschuldigung (ots) 18 Streifen aus dem gesamten Bereich [...]