Per Strafstoß zum knappen Heimsieg

Symbolbild

SV Wagenschwend – SpVgg Rittersbach 1:0

(pm) In einem intensiven aber fairen Spiel gewinnt der heimische SV Wagenschwend mit 1:0 gegen die SpVgg Rittersbach.

Werbung
Die erste Chance im Spiel hatten die Gastgeber in der 18. Minute mit einem Freistoß aus 17 Metern durch Christian Schäfer, doch Binnig parierte. Rolf Lang scheiterte nach 25 Minuten mit der ersten Chance für Rittersbach mit einem Schuss aus spitzem Winkel an Dorn. Vor der Pause wurden die Gäste noch zwei Mal gefährlich. Sowohl Schäfer mit einem Fernschuss als auch J. Holzschuh mit einem Kopfball scheiterten an der Querlatte. Mit der ersten gefährlichen Chance nach der Halbzeit gingen die Hausherren in Führung. Einen an Schäfer verursachten Foulelfmeter verwandelte Dylla in der 67. Minute souverän zum 1:0. Rittersbach war in der Folgezeit zwar bemüht, die einzigen beiden weiteren nennenswerten Chancen der Partie verbuchte aber der SVW. Jeweils nach Kontern trafen Christof Schäfer und Sebastian Schuh aber lediglich den Pfosten, sodass es beim knappen Heimerfolg der Wagenschwender blieb.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: