Frühes Topspiel in Bad Wimpfen

Alle Mannschaften des TSV Buchen sind auswärts im Einsatz


(Foto: Peter Brünner)

(hn) Am Wochenende startet der TSV Buchen in die ersten Auswärtsspiele der Saison 2017/18. Nach einem erfolgreichen Heimdebüt, vieler Buchener Mannschaften möchte man auch in fremder Halle die Punkte mit in den Odenwald nehmen.

Werbung

Am Samstag startet um 15 Uhr die weibliche C–Jugend in Bad Wimpfen. Die Mannschaft von Fabian Nirmaier und Elisabeth Schwab will dort ihren ersten Sieg einfahren und die knappe Niederlage vom vergangenen Wochenende ausgleichen. Die männliche B–Jugend geht ab 18 Uhr bei der SV Heilbronn am Leinbach auf Punktejagd, nach ihrem erfolgreichen Spiel gegen die SG SchoBott möchte man auch dort erfolgreich die Heimreise antreten.

Für die Herren II startet am Sonntag die neue Saison in der Kreisliga A Heilbronn – Franken. Die Mannschaft von Uwe Kirchgeßner will dieses Jahr den Klassenerhalt so schnell wie möglich unter Dach und Fach bringen und das gesicherte Mittelfeld angreifen. Denn mit dieser jungen und motivierten Mannschaft könnte dieses Jahr viel möglich sein. Anpfiff in der Römerhalle Heilbronn ist um 13 Uhr.

Werbung
Vier Stunden später ist in der Heilbronner Römerhalle eine weitere Buchener Mannschaft aktiv. Die männliche A–Jugend ist nach ihrem Sieg am letzten Wochenende gegen die SG SchoBott motiviert die nächsten zwei Zähler auf ihr Konto zu verbuchen. Anwurf ist um 17 Uhr.

In Pfedelbach gehen die Damen aus der Blecker-Stadt in ihr zweites Spiel der Saison, die Aufsteiger treffen in der Bezirksliga auf die HSG Hohenlohe. Die Mannschaft von Hollerbach geht als Außenseiter ins Spiel und kann grundsolide in die Partie gehen. Nach einem recht erfolgreichen Start in die Saison mit einem Unentschieden gegen die HSG Taubertal ist die Buchener Damenmannschaft perfekt in die Runde gestartet und verfolgt das Ziel Klassenerhalt. Los geht es in der Creutzfelder Sporthalle um 18 Uhr.

Zeitgleich beginnt die erste Herrenmannschaft des TSV Buchen in der Staufer Halle Bad Wimpfen (Fronhäuserstraße 5). Der Gegner ist Chefcoach Sebastian Wiener zwar bekannt, doch die Staufener Bären haben sich für die Saison 17/18 mit mehreren guten Spielern verstärkt und werden als Geheimfavorit für den Aufstieg gehandelt. Doch auch der TSV wird als Absteiger der Landesliga Baden Nord von vielen Mannschaften recht weit oben in der Bezirksligatabelle des Handballkreises Heilbronn-Franken erwartet. Für dieses Ziel wird auch Fabian Nirmaier seinen Teil dazu beitragen, man hofft, dass er seine gute Form behält und weiterhin als Siebenmeter-Killer aufseiten des TSV Buchen im Kasten steht. Anwurf zu einem frühen Topspiel der Saison ist um 18 Uhr.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen