Heidelberg: Junggesellenabschied endet in Prügelei

(Symbolbild)

(ots) Zu einer Prügelei zwischen zwei Personengruppen wurde am späten Samstagabend die Heidelberger Polizei gerufen. Gegen 21:45 Uhr waren in der Ziegelhäuser Landstraße, im Bereich der Karl-Theodor-Brücke etwa ein Dutzend Personen aneinandergeraten.

Werbung

Im Vorfeld der Schlägerei hatten sich Angehörige einer Gruppe von Männern, die einen Junggesellenabschied feierten, ungebührlich gegenüber weiblichen Personen einer am dortigen Brückenhäuschen feiernden Gesellschaft verhalten. Vermutlich auch um die Ehre der Weiblichkeit wiederherzustellen, kam es dann zu einer Prügelei, an der -nach derzeitigem Stand der Ermittlungen- acht Männer beteiligt waren. Ein Angehöriger der Gruppe „Junggesellenabschied“ wurde so schwer verletzt, dass er in einem Krankenhaus weiterbehandelt werden musste.

Der Genuss von Alkohol und die damit verbundenen Ausfallerscheinungen sowie eine allgemein aggressive Grundstimmung erschwerten den polizeilichen Einsatz vor Ort, sodass die Beamten des Ermittlungsdienstes des Polizeireviers Heidelberg-Nord noch einige Zeit zu tun haben werden, bis die genauen Tatumstände und -beteiligungen restlos geklärt sind. Ermittelt wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Neuer NKG – Schuljahresplaner

(Foto: privat) BBBank spendet 2000 Euro für die Schülerinnen und Schüler des NKG Mosbach. (pm) Schon zum zweiten Mal kann den Schülerinnen und Schülern des [...]

Ausstellung Unternehmerinnen-Forum

(Foto: pm) (pm) Bilder sagen mehr als viele Worte- unter diesem Motto hat das Unternehmerinnen-Forum des Neckar-Odenwald-Kreises eine Ausstellung konzipiert, bei der sich Mitglieder beispielhaft [...]

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]