Nachwuchskicker macht es mit Köpfchen

Symbolbild

VfR Gommersdorf II – FC Schloßau 3:2

(pm) Starker Beginn der Gäste aus Schloßau, der VfR musste zunächst das Feld den Gästen überlassen. In der zehnten Minute Glück für den Gastgeber. Der schnelle Lukas Brech tauchte frei vor Keeper Fabian Schmelz auf, doch die Kugel landete neben dem Pfosten. Aufschrei in der 12. Minute als Florian Behringer mit voller Wucht gegen die Bande prallte und liegen blieb, zum Glück konnte er nach kurzer Behandlung weitermachen.

Werbung
In der 16. Minute tolles Kombinationspiel im Mittelfeld. Nach einem Zuspiel auf Dominik Link ließ dieser Schmelz im Gehäuse der Platzherren keine Chance und es steht 0:1. Langsam taute der VfR auf, nun besann man sich auf seine Stärken, die Kombinationen klappten nun und der Druck auf die Hintermannschaft der Gäste wuchs. Nach einer Hereingabe auf Luis Kaiser kam ein FC-Abwehrspieler zu spät und erwischte nur den Fuß von Kaiser, sodass der Schiri auf Strafstoß entschied. Den Elfmeter verwandelte Fabian Zürn in der 32. Minute sicher. Der Ausgleich gab dem VfR Auftrieb,
so dass die Zuschauer eine Partie auf sehr gutem Niveau sahen. In der 39. Minute setzt sich Markus Gärtner auf links durch, seine Flanke verwandelte Youngster Julian Reuhter per Kopf unhaltbar für David Keller im Tor der Gäste zur VfR-Führung. Nun waren die Gäste wieder aktiver und das Mittelfeld um Patrick Benig setzte immer wieder zu schnellen Kontern an. Dennoch ging man mit einer knappen Führung für die Gastgeber in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten kam Henning Westphal für Tim Bender in der Partie. Gommersdorf war sofort auf Höhe, doch in der 47. Minute scheiterte Henning Wesphal frei vor Keller. Nur Sekunden später parierte Keller einen Weitschuss von Fabian Zürn. Von Schloßau war in dieser Phase des Spieles nicht mehr viel zu sehen. In der 61. Minute wurde Fabian Zürn auf der linken Außenbahn gefoult. Den folgenden Freistoß von Marco Klenk lenkte Luis Kaiser per Kopf zum verdienten 3:1 in die Maschen. Der VfR Gommersdorf II versäumte es, den Sack frühzeitig zuzumachen. Allein Henning Westpahl ließ etliche Großchancen ungenutzt, sodass die Gäste durch Brecht in der 80. Minute zum 3:2-Anschlusstreffer kamen und noch einmal Hoffnung schöpften. Die Gommersdorfer Abwehr ließ jedoch nichts mehr zu, weshalb es beim knappen, aber verdienten Heimsieg blieb.

Werbung

Daten zur Partie:

  • VfR Gommersdorf II: Schmelz- Behringer- Bender- ( Wesphal 46. Minute)- Retzbach Patrick- Asum- Zürn- Klenk- ( Ziegler 78. Minute) – Mütsch – Gärtner- Reuther Julian- ( Retzbach Philipp 80. Minute ) – Kaiser- Reuther Torben 82. Minute.
  • FC Schloßau: Keller – Ihrig- ( Galm 60. Minute) – Stuhl- Brech- Benig- Link Ronny ( Maurer 78. Minute)- Geier- Müller- Link Dominik- Prokisch- ( Wolf 80. Minute)- Schnorr
  • Tore: 0:1 Link Dominik 16. Minute, 1:1 Fabian Zürn 32. Minute, 2:1 Julian Reuther 39. Minute, 3:1 Luis Kaiser 61. Minute, 3:2 Lukas Brech 80. Minute
  • Schiedsrichter: Alexander Drach (SV Gamburg)
  • Zuschauer: 100

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: