Notbremsung wegen 15-Jährigem

(Symbolbild)

Wittighausen. (ots) – Ein Junge hat am Dienstagmorgen, gegen 09:40 Uhr, einen Lokführer eines Regionalexpress in Richtung Lauda-Königshofen zu einer Schnellbremsung gezwungen.

Werbung

Ersten Erkenntnissen zufolge soll der 15-jährige mexikanische Austauschschüler seinen Zug an der Haltestelle Wittighausen verpasst haben und infolgedessen entlang der Gleise in Richtung Lauda-Königshofen gegangen sein. Der Lokführer des herannahenden Regionalexpress von Würzburg nach Stuttgart erkannte die Person und leitete umgehend die Bremsung ein. Der Junge entfernte sich rechtzeitig aus dem Gleisbereich, stürzte jedoch hierbei und verletzte sich leicht an der Hand. Alarmierte Rettungskräfte versorgten den Austauschschüler, dem das Gefahrenpotenzial nicht bewusst war, bevor ihn eine Streife des Polizeireviers Tauberbischofsheim an seine Lehrerin übergab und die Austauscheltern verständigten.

Reisende im Zug verletzten sich durch die Schnellbremsung nach bisherigem Kenntnisstand nicht. Durch den Vorfall kam es zu geringen Verzögerungen im Zugverkehr. Die Ermittlungen des Bundespolizeireviers Heilbronn dauern noch an.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]

Flüchtlingsintegration war Thema im Neckartal

(Foto: pm)  Neckargerach.  (pm) Zum traditionellen Neckartal-Stammtisch der CDU-Gemeindeverbände Binau, Neckargerach und Zwingenberg konnte der CDU-Vorsitzende der Gemeinde Neckargerach Klaus-Jürgen Damms zahlreiche Gäste begrüßen. Die [...]

Pop meets Sommer am GTO

(Foto: privat) Volles Haus beim Sommerkonzert Volles Haus beim Sommerkonzert Diesmal wurde es sommerlich „poppig“ am GTO. Auch in diesem Jahr erfreuten die Instrumentalgruppen und [...]