Mannheim: 21 Grundschulkinder verletzt

(Symbolbild)

Unfall mit Schulbus – Sachschaden ca. 8.000 Euro

Mannheim. (ots) Bei dem Auffahrunfall zwischen einem Schulbus und einem VW Golf am Freitag gegen 10.15 Uhr an der Einmündung Waldstraße/Wasserwerkstraße wurden insgesamt 21 Kinder leicht verletzt.

Werbung
In dem Bus befanden sich insgesamt 45 Kinder und vier Lehrer. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf insgesamt ca. 8.000 Euro.

Nach bisherigem Ermittlungsstand hielten beide Fahrzeuge bei Rotlicht vor der Ampel an. Nachdem die Ampel auf Grünlicht umschaltete, fuhren beide Fahrzeuge an. Nach eigenen Angaben wurde der 41-jährige Busfahrer durch das Hupen eines unbekannten Fahrers abgelenkt und schaute sich um. Anschließend fuhr er auf den langsam anfahrenden Fahrer des VW mit geringer Geschwindigkeit auf.

Die Unfallermittlungen der Mannheimer Verkehrspolizei dauern weiter noch an.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]